Riga, Ihr Sprungbrett ins Baltikum, nach Russland und in die Ukraine
Aufgrund seiner exponierten Lage und seiner modernen Infrastruktur bietet Lettland mit seiner Hauptstadt Riga einen optimalen Platz, um Geschäfte zu machen. Die Universitätsstadt mit Ihren prächtigen Gründerzeitaltbauten und modernen Bürotürmen hat sich seit ihrer Loslösung von der russischen Förderation im Jahre 1991 zu einer westlich orientierten, pulsierenden Großstadt
entwickelt, die international im Geschäftsverkehr sehr beliebt ist. Vor allem Russen und Chinesen investieren hier im großen Stil in Real Estate. Die nur 23km entfernte Ostsee mit seiner bekannten Stadt Jurmala bieten für die Bewohner von Riga ein attraktives Naherholungserlebnis.

0% Körperschaftssteuer auf nicht ausgezahlte Gewinne
Unglaublich aber wahr, Lettland verzichtet auf die Erhebung von Körperschaftssteuer, sofern die Gewinne thesauriert, d.h. nicht ausgeschüttet werden. Selbst Dividendenzahlungen werden lediglich mit 20% besteuert. Eine lettische SIA ist von daher prädestiniert, als Zahlungssammelstelle zu fungieren und erlaubt über rechtlich zulässige Mutter-Tochter Konstruktionen, nahezu steuerfreie Einnahmen. Diese geringe Steuerlast und der rasche,
unkomplizierte Gründungsaufwand von lettischen SIA´s haben ein übriges dazu beigetragen, dass international tätige Player hier investieren.
Ich biete Ihnen die komplette Übernahme der Gründungsformalitäten einer SIA, welche mit nur 1€ Stammkapital gegründet werden kann und analog zur deutschen UG ihre Gewinne thesauriert, bis das erforderliche Stammkapital von 2800 € gezeichnet ist. Alternativ kann auch eine Niederlassung zu einer bestehenden GmbH oder LLC errichtet werden.
Aus haftungsrechtlichen Gesichtspunkten empfiehlt es sich auch die SIA, als persönlich haftende Komplementärin einer deutschen Kommanditgesellschaft einzusetzen.
Die rechtlichen Bestimmungen der Gesellschafter und Geschäftsführer entsprechen in etwa unserem deutschen GmbH-Recht. Der Geschäftsführer muss nicht in Lettland wohnen und kann seine Geschäfte aus Deutschland führen. Über eine kostengünstige Domizilierung der SIA ist ein eigenes Büro entbehrlich. Dies kann bei Bedarf jederzeit für das Unternehmen angemietet werden.
Die Letten verfügen über einen hohen Bildungsstandard und sprechen in der Regel neben ihrer Muttersprache auch russisch und englisch. Das geringe Lohngefüge mit einem Mindestlohn von 480 € ermöglicht einen Zugriff auf ein gut ausgebildetes Mitarbeiterpotential, zu vergleichsweise geringen
Lohnkosten.
Ich übernehme die komplette Gründungsprozedur und arbeite mit qualifizierten Notaren, Anwälten, Steuerberatern und Übersetzern vertrauensvoll zusammen um ihnen eine stressfreie Firmengründung zu ermöglichen. Auch in allen nachrangigen Fragen, wie Kontoeröffnung, Mitarbeitersuche
Für die Wohnungssuche, Anmeldung etc. stehe ich Ihnen vor Ort zur Verfügung.
© 2024 Eric Kratzer Unternehmensberatung
Alle Rechte vorbehalten