Distressed M & A
Im Gegensatz zu gewöhnlichen M&A Prozessen müssen bei sog. Distressed Investings, regelmäßig Unternehmen in Schwierigkeiten mit unverkennbarer Insolvenznähe, Entscheidungen wesentlich schneller herbeigeführt werden. Gute Chancen auf einen erfolgreichen Ausgang des M&A Prozesses haben Verkäufer dann, wenn das Unternehmen operativ gesund ist und vor allem aufgrund zu hoher Schulden zum Distressed-Fall wird. Der Interessentenkreis kann Wettbewerber, wie auch Private Equity-Investor oder ein strategischer Investor sein.
Unabhängig von seiner Motivation muss hier der Kaufinteressent, ob im Rahmen eines Share- oder Asset Deals, vorsichtig agieren, um im Falle einer Insolvenz des Unternehmens, vor Haftungsrisiken geschützt zu werden.
Unser Restrukturierungsteam arbeitet eng mit Insolvenzverwaltern und Fachanwälten zusammen und kann so einen Erwerbsprozess für den Verkäufer, wie auch Käufer, gefahrlos gestalten.
© 2024 Eric Kratzer Unternehmensberatung
Alle Rechte vorbehalten